Die AFIS

Die Philosophie unserer Schule

Die AFIS in Zürich ist vom Werk von Del Close, Keith Johnstone und der deutschsprachigen Improvisationstradition inspiriert. Wir bauen auf die Ecksteine von Closes Harold und Johnstones Improv, weil wir überzeugt sind, dass diese ein solides Fundament vermitteln, auf denen weitere Impro-Fertigkeiten aufgebaut werden können. Grundlegendes Theorieverständnis ist wichtig für AFIS-Schüler. In jedem Unterrichtsgefäss werden die gleichen Theorien und Prinzipien angewendet.

Das Trainerteam

Das Trainerteam der AFIS besteht aus qualifizierten Trainerinnen und Trainern mit fundierter Erfahrung in Impro-Unterricht und vielfältiger Auftrittspraxis.
Die AFIS-Trainer sind mit den Lerninhalten vertraut und bereiten den Unterricht entsprechend vor. Auf dieser Grundlage arbeiten sie dann individuell und spontan mit ihren Klassen. Spontaneität beim Unterrichten ist ein exzellentes Beispiel für freie Improvisation.

Die Schulkultur

Alle Tätigkeiten der Akademie sollen die Spiel- und Improvisationsfreude fördern. Die Schüler und Trainer pflegen einen kollegialen Umgang miteinander. Die Schüler werden dazu motiviert, ihren eigenen persönlichen Impro-Stil zu entdecken und entwickeln.

Untergeordnete Seiten (1): Wer?